Schwangerschaft und Geburt

Schwangerschafts- und Geburtsmedizin

Häufiger als wir es uns vorstellen mögen, verlaufen Schwangerschaft und Geburt anders als wir uns wünschen: Eine männliche Machermedizin führt zu immer mehr Eingriffen, die die natürliche Schwangerschafts- und Geburtsentwicklung stören, aber den Trend in der modernen Medizin nachhaltig bestimmen. Komplikationen werden als normal angesehen, Geburten finden fast nur noch in Krankhäusern statt und die Kaiserschnittrate nimmt zu. Dabei trägt jede Frau das Wissen und auch das Können für eine harmonische und natürliche Schwangerschaft und Geburt tief in sich. In der heutigen Zeit haben jedoch viele Frauen den Zugang hierzu verloren.

Ganzheitliche Begleitung

In meiner Praxis ermutige und unterstütze ich Schwangere darin, zum Ursprung zurückzukehren und sich einer ganzheitlichen und natürlichen Schwangerschaft hinzugeben, Vertrauen in sich selbst zu entwickeln und die Verbindung zu ihrer eigenen Kraft wiederherzustellen. Ich zeige Wege auf, um die besondere verbindende Zeit von Mutter und Kind zu nutzen. Mit meiner Arbeit ergänze ich die der Hebamme, um Schwangeren in unserer modernen und hektischen Zeit zu ermöglichen, sich ganzheitlich ihren besonderen Umständen hinzugeben.

Behandlung von Beschwerden

Bei der Behandlung von Schwangeren kombiniere ich verschiedene Therapiemethoden miteinander, welche unter Berücksichtigung des derzeitigen Zustands auf die Schwangere und ihr Ungeborenes abgestimmt werden.

Mögliche Anliegen sind beispielsweise…

  • der Wunsch nach einer ganzheitlich erfahrenen und natürlichen Schwangerschaft und Geburt.
  • eine Beratung zu Ernährung oder Bewegung in der Schwangerschaft.
  • die Verarbeitung und Lösung von Trauma (vorangegangene Fehlgeburten, Geburtsverletzungen, Trennung von Mutter und Kind, Krankenhausaufenthalte).
  • körperliche Beschwerden (Rückenschmerzen, Blockaden, Symphysenbeschwerden, Verdauungsstörungen, Infektionen).
  • ein emotionales Ungleichgewicht (Schlafstörungen, Unruhe, Ängste).
  • wenn sich das Kind nicht in Geburtslage drehen möchte.

Zur individuellen Vorbereitung auf eine selbstbestimmte Geburt beachten Sie bitte auch mein GeburtsRaum-Konzept.

Akupunktur zur Geburtsvorbereitung

Die Wirkung der Akupunktur als Vorbereitung auf die Geburt ist mittlerweile breit bekannt und wissenschaftlich durch Studien belegt. Behandlungsziele sind:

  • Gebärmutterhals und Muttermund werden schon vor der eigentlichen Geburt weicher.
  • Der Muttermund öffnet sich eventuell schon 1-2 cm.
  • Es soll eine kürzere und leichtere Geburt bewirkt werden.
  • Die meisten Frauen gehen entspannter und gestärkter in die Geburt.

Die Akupunktursitzungen beginnen in der 36. Schwangerschaftswoche und werden bis zur Geburt 1-2 Mal wöchentlich durchgeführt. Eine Sitzung dauert etwa 20-30 Minuten.